Herzlich Willkommen bei der
LÄRMKONTOR GmbH

 

Tagung 2019 „Stadt – Lärm – Luft“

Am 28. und 29. März 2019 findet unsere Tagung mit dem Thema „Stadt – Lärm – Luft“ wie gewohnt im Hotel Hafen Hamburg statt.
 
Sie können sich ab sofort hierfür anmelden.
 
Ausführliche Informationen zum Tagungsprogramm können Sie sich ebenfalls downloaden.

Lärmaktionsplanung in Hamburg

Eine Veranstaltung des BUND-Hamburg

Der LÄRMKONTOR GmbH-Geschäftsführer Christian Popp hält den Einführungsvortrag bei einer Veranstaltung des BUND-Hamburg zum Thema „Lärmaktionsplanung in Hamburg“.

Die kostenfreie Informations- und Diskussionsveranstaltung findet am 6. April 2019 um 18.30 Uhr im Bürgertreff Altona, Gefionstraße 3, 22769 Hamburg, statt.

 

MarweinRunde fordert die Absenkung der Schwelle zur lärmbedingten Gesundheitsgefährdung

Sowohl in den maßgeblichen Vorschriften für die Bekämpfung des Verkehrslärms von Straßen und Schienenwegen, als auch in den diesbezüglichen höchstrichterlichen Urteilen wird die Schwelle zur lärmbedingten Gesundheitsgefährdung in Deutschland immer noch bei 70 dB(A) am Tage und bei 60 dB(A) in der Nacht gesehen. Nach Erkenntnissen der Lärmwirkungsforschung sind diese seit Jahrzehnten immer wieder herangezogenen Schwellenwerte überholt.

Dies nahm der Lärmschutzbeauftragte der Landesregierung Baden-Württemberg Thomas Marwein MdL zum Anlass, die LÄRMKONTOR GmbH zu bitten, Lärmwirkungsforscher*innen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in die sogenannte MarweinRunde einzuladen, um mit ihnen über eine Änderung dieser Schwellenwerte zu diskutieren. Das Ergebnis dieser ersten MarweinRunden finden Sie hier.


Unterzeichnung des Memorandum – v.l.: Uwe Müller, Andreas Seidler, Mark Brink, Christoph Lechner, Thomas Marwein, sitzend: Dirk Schreckenberg. Es fehlt: Susanne Moebus

Quelle: Christian Popp / LÄRMKONTOR GmbH

 
 

Landespressekonferenz

Quelle: Christian Popp / LÄRMKONTOR GmbH

 

CNOSSOS –
Europäische Berechnungsmethode für den Umgebungslärm

Mit Bekanntmachung von 28.12.2018 des Bundesanzeigers (BAnz AT 28.12.2017 B7) wurden zum 31.12.2018 die vorläufigen Berechnungsvorschriften für die Berechnung von Umgebungslärm (VBUS, VBUSch, VBUI, VBUF, VBEB) außer Kraft gesetzt und durch die nationale Umsetzung von CNOSSOS (CNOSSOS-DE) ersetzt. Implementiert werden diese durch die folgenden Vorschriften:

  • Berechnungsmethode für den Umgebungslärm von bodennahen Quellen (Straßen, Schienenwege, Industrie und Gewerbe) (BUB)
  • Berechnungsmethode für den Umgebungslärm von Flugplätzen (BUF)
  • Berechnungsmethode zur Ermittlung der Belastetenzahlen durch Umgebungslärm (BEB)
  • Datenbank für die Berechnungsmethode für den Umgebungslärm von bodennahen Quellen (Straßen, Schienenwege, Industrie und Gewerbe) (BUB-D)
  • Datenbank für die Berechnungsmethode für den Umgebungslärm von Flugplätzen (BUF-D)

Link zum Bundesanzeiger: https://www.bundesanzeiger.de

WHO-Konferenz in Basel

Am 10. Oktober 2018 wurden in Basel die neuen „WHO-Leitlinien Umgebungslärm für die Europäische Region“ vorgestellt. An dieser Veranstaltung nahm der Vorsitzende der Geschäftsführung der LÄRMKONTOR GmbH, Christian Popp, teil.

Die komplette englischsprachige Ausgabe „Environmental Noise Guidelines for the European Region“ finden Sie als PDF-Datei hier. Eine deutschsprachige Zusammenfassung der Leitlinien hier.

LärmKongress 2018

Im Auftrag des Ministeriums für Verkehr Baden-Württemberg organisierte die LÄRMKONTOR GmbH den zweitägigen LärmKongress 2018. Es wurden praxisrelevante Impulse für neue Ideen im Lärmschutz gegeben sowie Einblicke in aktuelle Entwicklungen in der Lärmbekämpfung ermöglicht und dabei die Vernetzung der teilnehmenden Fachleute nachhaltig gefördert. Zur Internetseite des LärmKongress.

Die folgende Grafik bietet Impressionen von den Inhalten des zweiten Tages. Diese wurde während der Vorträge sowie der Podiumsdiskussion vor Ort angefertigt. Mit einem Klick erhalten Sie die Grafik in voller Auflösung.

Quelle: Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg