Projekte

„Was gut geworden ist, kann man gern zeigen!“

Die LÄRMKONTOR GmbH bearbeitet ihre Projekte nach der Philosophie, möglichst praxisbezogene Lösungen für unterschiedliche Problemstellungen zu bieten. Dabei gehen wir gelegentlich auch unkonventionelle Wege, verlieren jedoch das Verhältnis zwischen anfallenden Kosten und entstehendem Nutzen nie aus den Augen.

Zudem haben wir bei der interdisziplinären Projektbearbeitung gelernt, dass eine ausschließliche Betrachtung des Faktors “Lärm” nicht dem komplexen Wirkungsgefüge der Realität gerecht wird. Wir haben daher sehr frühzeitig unser Leistungsspektrum erweitert und beziehen in unsere Gutachten und Machbarkeitsstudien – je nach Anforderung – Aussagen zu den anderen Leistungsbereichen mit ein.

New European handbook on the integration of noise in road planning

New European handbook on the integration of noise in road planning The Conference of European Directors of Roads (CEDR)…

Neues europäisches Handbuch zur Integration von Lärm in die Straßenplanung

Neues europäisches Handbuch zur Integration von Lärm in die Straßenplanung Die Conference of European Directors of Roads…

Luftschadstoffprognosen

Die LÄRMKONTOR GmbH hat in vielzähligen Projekten die Ausbreitung von lufthygienisch relevanten Schadstoffe sowohl in großräumigen Untersuchungen im Rahmen von Luftreinhalteplanungen, Variantenvergleichen und Machbarkeitsstudien sowie zu Belastungsschwerpunkten, Bebauungsplänen, Planfeststellungen und Bauvorhaben untersucht.

Lärmaktionsplanungen nach EU-Umgebungslärmrichtlinie

Im Rahmen von Lärmaktionsplänen hat die LÄRMKONTOR GmbH umfangreiche Erfahrungen bei der Mitwirkung der Öffentlichkeit gesammelt. So wurden zahlreiche öffentliche Veranstaltungen zur Mitwirkung fachlich begleitet, aber auch organisiert und durchgeführt. In den letzten Jahren haben wir an der Lärmaktionsplanung von weit mehr als 100 Gemeinden und Städten mitgewirkt.

Lärmkartierungen nach EU-Umgebungslärmrichtlinie

Die LÄRMKONTOR GmbH führt im Rahmen der EU-Umgebungslärmrichtlinie Lärmkartierungen für kleine Gemeinden, für Städte, für Ballungsräume und auch für ganze Bundesländer durch. Neben den Lärmkartierungen größerer Städte und einzelner Bundesländer haben wir in den letzten Jahren Kartierungen von etwa 100 weiteren Gemeinden und Städten durchgeführt.

Beratungen zur Bau- und Raumakustik

Die LÄRMKONTOR GmbH berät Bauherren, Investoren, Architekten und Ingenieure bei Bauvorhaben zu allen Themen der Bau- und Raumakustik. Hierzu gehören sowohl Schallschutznachweise für Innen- und Außenbauteile wie auch Messungen und Prognosen von Nachhallzeiten sowie zur Sprachverständlichkeit. Wir beraten sowohl bei geplanten Bauvorhaben sowie beim Aus- und Umbau von Bestandsgebäuden.

Projektgebiet „Oberbillwerder“ in Hamburg

Die LÄRMKONTOR GmbH unterstützt die IBA Hamburg GmbH bei der ersten Planungsphase des Gebiets "Oberbillwerder" im Osten Hamburgs. Neben schalltechnischen Untersuchungen betreuen wir auch die Erschütterungsgutachten. Auf rund 120 Hektar soll neben Wohnraum auch Einrichtungen für Arbeit, Bildung, Freizeit, Sport und Erhohlung geschaffen werden. Das Projektgebiet ist eines der größten aktuellen Entwicklungsvorhaben in der Hansestadt.

Europäisches Röntgenlaserprojekt XFEL, Tunnelbaustelle am Osdorfer Born

Das DESY plante die auf Röntgenlasern basierende Forschungsanlage XFEL. Zur Realisierung der Forschungsanlage waren umfangreiche Tunnelbauarbeiten erforderlich. Aufgrund der Nähe zu Wohngebieten wurden während des Baustellenbetriebs baubegleitende Dauerschallpegelmessungen und Beratungen zur schalltechnischen Optimierung der Baustellentätigkeiten durchgeführt.

Sportpark Baurstraße/Bahrenfeld in Hamburg

Im Zuge der Überdeckelung der Autobahn A7 in Hamburg Othmarschen/Bahrenfeld sollen mehrere Sportstätten verlagert und zu einer größeren Bezirkssportanlage am Rand des geplanten A7-Deckels zusammengelegt werden. Zur Vermeidung von schalltechnischen Konflikten im nahen Wohnumfeld wurden die Lage der Sportfelder und deren Nutzungsintensität seit 2008 in mehreren Machbarkeitsstudien schalltechnisch untersucht und optimiert.

Betroffenheitsuntersuchung Schienenhinterlandanbindung feste Fehmarn-Beltquerung

Für den Landkreis Ostholstein wurden im Vorfeld des Raumordnungsverfahrens die Betroffenheiten ermittelt, die durch einen Neu- oder Ausbau der Schienenhinterlandanbindung in den betroffenen Gemeinden entstehen. Hierzu wurde eine umfangreiche Betroffenheitsuntersuchung erarbeitet, in deren Rahmen die LÄRMKONTOR GmbH die voraussichtlichen Lärmbelastungen bei unterschiedlichen Trassenvarianten und Zugzahlen ermittelt hat.