Messungen

„Lärm ist nicht messbar – aber Schall!“

So ziemlich alles ist messbar, nur keine Zustände, die in der Vergangenheit lagen oder die in der Zukunft vermutlich eintreten werden. Deshalb kann eine Messung grundsätzlich nur helfen, die zum Zeitpunkt ihrer Durchführung vorliegende Situation zu erfassen.

Mit einer Messung kann also lediglich überprüft werden, ob etwa eine Prognose richtig war oder ein Immissionsrichtwert überschritten wird. Messungen (etwa der Generalprobe eines Openair-Konzertes) können aber auch die Grundlage dafür schaffen, eine Prognose (für das eigentliche Konzert) zu erstellen.

Die LÄRMKONTOR GmbH ist eine bekannt gegebene Stelle nach §29b BImSchG für den Prüfbereich Gruppe V – Ermittlung von Geräuschen.

Schallpegelmessungen

Die LÄRMKONTOR GmbH misst Schallimmissionen und -emissionen aller Schallquellen. Dazu gehört der gesamte Bereich des Umgebungslärms, des Arbeitsstättenlärms sowie auch Schallemissionsmessungen für Geräte, Maschinen und Anlagen. Weiterhin führen wir Messungen im Bereich der Bau- und Raumakustik durch.

Baulärm

Zur Erfassung der Geräuschsituation während des Baubetriebs führen wir sowohl Einzel- als auch Dauermessungen ( Lärmmonitoring) durch. Anhand der Messungen und der zeitgleich aufgezeichneten Geräusche kann im Nachhinein eine Auswertung der Situation, etwa zur Einschätzung von Beschwerden, erfolgen. Eine regelmäßige Übertragung der Messergebnisse kann auf Wunsch auch direkt an den Auftraggeber erfolgen.

Darüber hinaus erstellen wir auch schalltechnische Prognosen zum Baulärm und bieten hierzu Beratungen an.

Industrie- und Gewerbelärm

Wir messen Schallpegel von Gewerbe- und Industriebetrieben etwa zur Emissionsbestimmung, zur Ermittlung der Immissionen an nahegelegenen Orten und auch zur Überprüfung von schalltechnischen Prognosen. Hierbei werden sowohl die Emissionen von einzelnen Geräten, Anlagenteilen oder Betriebsabläufen als auch von ganzen Anlagen und Betriebe festgestellt.

Veranstaltungslärm

Die bei Veranstaltungen auftretenden Schallimmissionen sind nicht immer hinreichend genau prognostizierbar. Daher führen wir etwa während des Probenbetriebs Schallpegelmessungen durch, um die Immissionen in der Nachbarschaft zu ermitteln. Auf Basis der daraus gewonnenen Erkenntnisse können vor Veranstaltungsbeginn Maßnahmen ergriffen werden, um die Immissionsrichtwerte einzuhalten und Beschwerden vorzubeugen.

Gastronomie – Einpegelung von Limitern

Für gastronomische Betriebe und auch für Diskotheken oder Clubs führen wir Messungen an den Beschallungsanlagen und in der Nachbarschaft durch. Dazu gehört auch das Einpegeln von Limitern zur Einhaltung von vorgeschriebenen Pegeln.

Bau- und raumakustische Messungen

Die Bau- und Raumakustik soll sicherstellen, dass der Geräuschpegel in einem Raum reduziert und eine Nutzung des Raumes aus schalltechnischer Sicht uneingeschränkt möglich ist. Wohn- und Arbeitsräume, aber auch Schul- und Krankenhauszimmer sind dabei ausreichend vor Außenlärm zu schützen. Gleiches gilt auch für Lärm aus benachbarten Räumen und von haustechnischen Anlagen, wie Fahrstühlen, Klimaanlagen und Lüftern.

Der in einem Raum selbst entstehende Geräuschpegel muss unter Umständen zusätzlich gemindert werden. Dabei ist darauf zu achten, dass je nach Raumnutzung die benötigte Sprachverständlichkeit gegeben ist.

Messung von Luft- und Trittschall

Wohn- und Aufenthaltsräume sind vor den lauten Geräuschen aus angrenzenden Räumen (etwa einem Gastronomiebetrieb im Untergeschoss) ausreichend zu schützen. Es gibt aber auch Räume, in denen Vertrauliches ausgetauscht werden soll. Diese müssen schalltechnisch so konzipiert werden, dass Gespräche nicht nach außen dringen.

Die LÄRMKONTOR GmbH führt in diesem Zusammenhang Luft- und Trittschallmessungen von Decken und Trennwänden nach Vorgaben der maßgeblichen Richtlinien und Normen durch. Mit Hilfe dieser Messungen kann festgestellt werden, ob die Bauteile den Schallschutz-Anforderungen entsprechen oder durchgeführte Maßnahmen zu einer Verbesserung beigetragen haben.

Messungen der Nachhallzeit

Die Nachhallzeit ist eine der bekanntesten Kenngrößen in der Raumakustik. Unter ihr versteht man das Zeitintervall, innerhalb dessen der Schalldruck in einem Raum bei plötzlichem Verstummen der Schallquelle um 60 dB abnimmt. Die LÄRMKONTOR GmbH nimmt Messungen der Nachhallzeit vor und gibt Empfehlungen für die Verbesserung der Sprachverständlichkeit in den betrachteten Räumen.

Straßenoberflächen

Dem Straßenbelag kommt eine zunehmende Bedeutung als Maßnahme zur Reduzierung des Straßenverkehrslärms zu. Während für Straßen, auf denen mit höherer Geschwindigkeit gefahren wird, sich der offenporige Asphalt zur Lärmminderung auf Außerortsstraßen etabliert hat, werden nun verstärkt lärmmindernde Asphalte für Straßen im innerstädtischen Verkehrsnetz erprobt.

In den Berechnungsvorschriften für den Straßenverkehrslärm (RLS, VBUS) sind Zuschläge für bestimmte Straßenoberflächen angegeben. Neuartige Straßenbeläge können nur eingeführt werden, wenn ihre akustischen Eigenschaften unter realen Bedingungen messtechnisch erfasst und bewertet wurden. Diese Geräuschemission von Fahrbahnoberflächen mit dem „Statistischen Vorbeifahrt-Verfahren“ (Statistical pass-by / SPB-Messung) werden von der LÄRMKONTOR GmbH durchgeführt.

Lärmmonitoring

Ein Lärmmonitoring kann eingesetzt werden, um die Einhaltung von Grenz- und Richtwerten zu überwachen. Dies kann etwa im Rahmen von Baustellen zu innerstädtischen Bauvorhaben sowie beim Aus- und Neubau von Straßen der Fall sein. Die Messungen dokumentieren nicht nur eventuelle Überschreitungen, sondern können auch genutzt werden um etwa im Beschwerdefall die Einhaltung durch die Bautätigkeit zu dokumentieren. Durch eine Audioaufzeichnung sind einzelne Lärmereignisse meist eindeutig einzelnen Quellen zuzuordnen.

Die LÄRMKONTOR GmbH übernimmt neben der kontinuierlichen Messung auch die entsprechende Dokumentation der Ergebnisse zum Beispiel in monatlichen Berichten und bietet auch eine automatisierte Datenbereitstellung der Messergebnisse an.

Dieser Beitrag wurde verfasst in Allgemein. Setzen Sie ein Lesezeichen für den Permalink.